Nach US-Zwischenwahlen – Trump feiert „großartigen Tag“ und umschmeichelt Top-Kontrahentin

US-Präsident Donald Trump hat nach den US-Zwischenwahlen von einem „großartigen Tag“ gesprochen. Die Republikaner hätten entgegen der Erwartungen sehr gut abgeschnitten. Demokratin Nancy Pelosi – womöglich die kommende Sprecherin des Repräsentantenhauses – lobte er für ihre „harte Arbeit“ und umgarnte die Top-Kontrahentin desöfteren in seiner Rede.

FOCUS Online vor Ort in Pennsylvania – Auf der Couch mit Trump-Wählern: „Der Präsident liebt schöne Frauen – genau wie ich“

Pennsylvania war 2016 einer der Schlüsselstaaten für den Sieg von Donald Trump. Immer mehr Bürger, die dort einst demokratisch wählten, haben sich vor den Midterms bei den Republikanern registrieren lassen. Besuch bei einem Paar, das die Seiten gewechselt hat. Von FOCUS-Online-Reporter Ulf Lüdeke

Skepsis der „Blauen“ prägt Hochburg – Demokraten leiden bei Wahlen: Zwei Jahre nach Niederlage ist Wut auf Hillary Clinton groß

Die US-Hauptstadt gilt als eiserne Hochburg der Demokraten in den USA. Doch nach der Enttäuschung vor zwei Jahren, als Trump gegen alle Prophezeiungen Präsident wurde, steckt noch tief. Und deshalb warten viele mit Jubel über die Rückeroberung der Mehrheit im Repräsentantenhaus bis zum Schluss.Von FOCUS-Online-Reporter Ulf Lüdeke

Split Congress in den USA – Demokraten wittern Chance: Warum es für Trump ungemütlich wird

Hochrechnungen zu den US-Zwischenwahlen prognostizieren einen geteilten Kongress: Die Demokraten können demnach eine Mehrheit im Repräsentantenhaus erringen. In der anderen Kammer des US-Parlaments, dem Senat, verteidigen die Republikaner wohl ihre Mehrheit. Für US-Präsident Trump könnte es jetzt ungemütlich werden.