Schulden im Ausland – Mit dem steigenden Dollar wächst eine neue Gefahr für die Börse heran

Mit den Zinsen steigt auch der Dollar. Diese Kombination kann verhängnisvoll für die Finanzmärkte sein. Denn die niedrigen Zinsen hatten Dollar-Kredite im Ausland attraktiv gemacht. Die Schuldner müssen nun sehen, wie sie die Kredite angesichts des wachsenden Wert der US-Währung beglichen kriegen.Von FOCUS-Online-Experte Thorsten Polleit

Keine Orientierung mehr – Bei EZB-Politik blickt keiner mehr durch: Wir sind gefangen in Draghis Spiegelkabinett

Mit ihrer Geldpolitik haben die Zentralbanken dafür gesorgt, dass Risiken am Markt nicht mehr angemessen bepreist werden. Die Zinsen sind künstlich verzerrt. Es herrscht Verwirrung wie in einem Spiegelkabinett – und neue Risiken wachsen heran.Von FOCUS-Online-Experte Thorsten Polleit

Zünglein an der Waage – Sie lagen schon mal daneben: Wenn die Notenbanken nicht aufpassen, platzt die Blase

Nach Jahren der extremen Niedrigzinspolitik ändern die zwei großen Zentralbanken der Welt – die US-amerikanische Federal Reserve (Fed) und die Europäische Zentralbank (EZB) – ihren Kurs. Die Zinsen steigen wieder – damit geht die Fiat-Geld-Tragödie in die nächste Runde.Von FOCUS-Online-Gastautor Thorsten Polleit