ARD-„Tatort“ – Warum „Tatort“-Star Sibel Kekilli sich vom Borowski-Krimi verabschiedet

Sieben Jahre spielte Sibel Kekilli die Kommissarin Sarah Brandt, jetzt hatte sie ihren letzten Auftritt im Kieler „Tatort“. Im Interview mit FOCUS Online verrät die Schauspielerin, warum sie aufhört, mit welchen „Game of Thrones“-Stars sie essen geht und warum sie gegen Ehrenmorde kämpft.Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„Tatort“ aus Kiel im Check – Serienkiller oder Selbstmordattentäter? Borowski sucht einen skrupellosen Mörder

Mit „Borowski und das Fest des Nordens“ verabschiedet sich Sibel Kekilli vom „Tatort“ – ihr letzter Fall ist schwere Kost: Ein brutaler Gewaltverbrecher geht in Kiel um und die beiden Kommissare führen Krieg gegeneinander. Nutzen Sie die Sommerpause zur Erholung!Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„War auch unzufrieden mit der Rolle“ – Warum „Tatort“-Star Sibel Kekilli sich vom Borowski-Krimi verabschiedet

Sieben Jahre spielte Sibel Kekilli die Kommissarin Sarah Brandt, jetzt hatte sie ihren letzten Auftritt im Kieler „Tatort“. Im Interview mit FOCUS Online verrät die Schauspielerin, warum sie aufhört, mit welchen „Game of Thrones“-Stars sie essen geht und warum sie gegen Ehrenmorde kämpft.Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„Frisst Zeit und unterbricht ständig“ – Warum „Tatort“-Kommissarin Karin Hanczewski von Handys genervt ist

Der Dresdner „Tatort“ überzeugte bisher mit Humor. Der dritte Fall um einen getöteten Internet-Star schlug nun ernstere Töne an und übte Kritik an sozialen Medien. Karin Hanczewski im Gespräch über nervige Mails, Kommentare unter der Gürtellinie und was sie an ihrer Rolle mag.Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

Der „Tatort“-Assistent Ferdinand Hofer im Verhör – Kalli-Darsteller: „Affären mit fünf Frauen? In München kaum zu verheimlichen“

Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend den jungen Ferdinand Hofer alias Kalli in seinem zehnten Münchner „Tatort“.  FOCUS Online sprach mit dem beliebten Team-„Assi“ über Angst vor den alten Hasen Nemec und Wachtveitl, Lügen und das Vertuschen von Affären.Von FOCUS-Online-Autorin Angelika Zahn

Noch zwei Fälle, dann ist Schluss mit Meuffels – „Polizeiruf 110“-Kommissar Matthias Brandt: „Es Zeit, etwas anderes zu machen!“

8,03 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend einen beklemmenden und bewegenden „Polizeiruf 110“ aus München. Kommissar von Meuffels schlug sich in einem mörderischen Altenheim die Nacht um die Ohren und zeigte mal wieder, warum ganz Krimi-Deutschland ihn liebt: Der Mann hat einfach Klasse! Warum Meuffels-Darsteller Matthias Brandt trotzdem Schluss mit ihm machtVon FOCUS-Online-Autorin Angelika Zahn

Noch zwei Fälle, dann ist Schluss mit Meuffels – „Polizeiruf 110“-Kommissar Matthias Brandt: „Es ist Zeit, etwas anderes zu machen!“

8,03 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend einen beklemmenden und bewegenden „Polizeiruf 110“ aus München. Kommissar von Meuffels schlug sich in einem mörderischen Altenheim die Nacht um die Ohren und zeigte mal wieder, warum ganz Krimi-Deutschland ihn liebt: Der Mann hat einfach Klasse! Warum Meuffels-Darsteller Matthias Brandt trotzdem Schluss mit ihm machtVon FOCUS-Online-Autorin Angelika Zahn

Münchner „Polizeiruf 110: Nachtdienst“ im Check – Eine mörderische Nacht im Altenheim: Dieser „Polizeiruf 110“ lässt niemanden kalt

In seinem drittletzten Fall begibt sich Kommissar Hanns von Meuffels zum „Nachtdienst“ in ein Münchner Altenheim, in dem nicht nur erschreckende, aber wahrscheinlich ziemlich realistische Zustände herrschen, sondern auch ein Mörder umgeht. Düster, aber hochspannend!Von FOCUS-Online-Autorin Angelika Zahn