„Tatort: Meta“ im Check – Einzigartiger „Tatort“ auf Filmfestival: Berliner machen Jagd auf Prostituierten-Mörder

Erstmals spielt ein „Tatort“ auf der Berlinale: In dem Film-im-Film-Fall müssen die Kommissare Karow und Rubin den Mord an einer minderjährigen Prostituierten aufklären. Dabei geraten sie ins Fadenkreuz einer Geheimorganisation. Oder ist doch alles nur gespielt?Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„Tatort“ aus Weimar im Check – Komplizierte Story im Bordell – aber vier Dinge machen den „Tatort“ sehenswert!

Es fällt nicht leicht bei „Der kalte Fritte“ durchzusteigen. Doch die Handlung ist weit weniger skurril, als beim letzten Fall. Und Lessing/Dorn können wieder mit ihrem trockenen Humor begeistern. Überzeugend sind vor allem auch die Nebenschauplätze. Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

Dortmunder „Tatort: Tollwut“ – „Tatort“-Rekordmörder Florian Bartholomäi über seine Rückkehr zum ARD-Kultkrimi

Im neuen Dortmunder „Tatort: Tollwut“ werden alte Wunden aufgerissen. Vor allem bei Kommissar Faber, der auf Markus Graf trifft – den Mann, den er für den Mörder seiner Frau und Tochter hält. Im FOCUS-Online-Interview erzählt „Tatort“-Rekordmörder Florian Batholomäi, warum sich Bösesein so gut anfühlt – und warum er sich den Kino-„Tatort“ von Til Schweiger nicht im TV ansehen wird.Von FOCUS-Online-Redakteurin Alina Bähr

„Tatort“ aus Dresden im Check – Düstere Story: Jagd auf einen Pädophilen sorgt für Gänsehaut

Ein Junge wurde ermordet und das Ermittler-Team muss schnell Ergebnisse liefern. Schon einmal ist ein Kind verschwunden, der Fall wurde nie geklärt. „Déjà-vu“ behandelt das Thema Kindesmissbrauch und der sonst so humorige „Tatort“ aus Dresden ist plötzlich bitter ernst,Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

Millionen sahen sie im Köln-Krimi „Bausünden“ – „Tatort“-Star Jana Pallaske: Nach Nahtod-Erlebnis die Schule abgebrochen

Es ist erst ihr zweiter Einsatz beim Kultformat „Tatort“: Jana Pallaske war vor 15 Jahren schon einmal zu Gast, ebenfalls beim Team aus Köln. Wie sie ihre Rückkehr fand, warum sie als Teenager die Schule abgebrochen hat und lieber um die Welt reist, erzählt sie im Interview.Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

Heute spielt sie im Köln-Krimi „Bausünden“ – „Tatort“-Star Jana Pallaske: Nach Nahtod-Erlebnis die Schule abgebrochen

Es ist erst ihr zweiter Einsatz beim Kultformat „Tatort“: Jana Pallaske war vor 15 Jahren schon einmal zu Gast, ebenfalls beim Team aus Köln. Wie sie ihre Rückkehr fand, warum sie als Teenager die Schule abgebrochen hat und lieber um die Welt reist, erzählt sie im Interview.

Kölner „Tatort“ im Check – Sadomaso-Sex und FIFA-Korruption: „Bausünden“ verspricht viel, hält es aber nicht

Die Kölner liefern trotz großer Themen wie SM-Spiele und WM-Skandal einen eher soliden Ermittler-Fall nach dem Schema „Wer war es?“ ab. Nicht neu, nicht innovativ, aber auch nicht zu sexy oder übertrieben sozialkritisch. Und zum Glück gibt´s am Ende noch eine überraschende Wendung!Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„Tatort – Mord Ex Machina“ – Steve Windolf: Das ist der eiskalte Hacker aus dem Zukunfts-„Tatort“

Schon als Schüler probierte er sich am Schultheater und in einer privaten Theatergruppe in seinem Heimatort Fürstenwalde aus. Doch bevor er seine Karriere startete, hat Steve Windolf als Postbote und Fußbodenleger gejobbt. Nach der Schule konnte er sich nicht zwischen Sportmanagement und Wirtschaftsinformatik entscheiden. Also doch Schauspiel. Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will

„Tatort“ aus Saarbrücken im Check – Mordmaschine Zukunfts-Auto: So gut war Devid Striesows vorletzter Fall

Selbstfahrende Autos, Big Data und Datenklau – das ist gar nicht Kommissar Stellbrinks Welt. Trotzdem muss er in „Mord Ex Machina“ ein Verbrechen durch ein autonom fahrendes Auto aufklären. Und dreht in seinem vorletzten Fall nochmal richtig auf. Interessant sind aber vor allem die Verdächtigen.Von FOCUS-Online-Autorin Stefanie Will