Heute ist Steuerzahler-Gedenktag – Von einem Euro bleiben nur 45,7 Cent übrig: Einkommensbelastung so hoch wie nie

Die Deutschen haben in diesem Jahr nach Berechnungen des Steuerzahlerbundes wieder mehr als sechs Monate für die Staatskasse gearbeitet. Erst von diesem Mittwoch an fließen – rein rechnerisch – die Einkünfte von Bürgern und Betrieben ins eigene Portemonnaie, wie der Verband in Berlin mitteilte.

So kommentiert Deutschland: US-Handelskrieg – „Trumps Wunsch entspricht ganz dem Programm eines fremdenfeindlichen Populisten“

Der US-Präsident provoziert China. Als Reaktion auf seine Strafzölle verhängt Peking eigene Abgaben auf Einfuhren aus den USA. Schlittern die zwei größten Wirtschaftsnationen in einen Handelskrieg? Und was passiert mit den Zöllen zwischen den USA und Europa? So kommentiert die deutsche Presse den Handelskrieg.

Familienentlastungsgesetz – Gesetz soll heute verabschiedet werden: Steuerzahlerbund hält Entlastungen für zu niedrig

Das Familienentlastungsgesetz, über das am Mittwoch das Bundeskabinett entscheiden soll, wird eine vierköpfige Familie mit 45.000 Euro Jahresbrutto ab 2019 um mehr als 200 Euro im Jahr entlasten. Dem Bund der Steuerzahler ist dies nicht genug: Die Pläne seien verfassungsrechtlich notwendig und keine „politischen Entlastungen.“

Einkommen von Vorstandsbossen – Auch eine deutsche Firma zahlt top: Das sind die best-verdienenden Konzernchefs in Europa

Im Jahr 2017 verdiente ein deutscher Arbeitnehmer im Schnitt 3771 Euro brutto im Monat. Das sind Beträge, über die Top-Manager nur lächeln. Das legt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung hkp group nahe. Das Brutto-Durchschnittseinkommen der Konzernlenker lag bei 6,0 Millionen Euro.