Extremer Lebenswandel – „Ich habe ein Jahr ein fremdes Paar beim Sex beobachtet – das hat mein Sexleben komplett verändert“

Er schmeißt sie aufs Bett, sie fasst ihm in die Hose und er drückt sie gegen die Wand: Von Vorhängen und Jalousien hält das Paar, das gegenüber von Lisa wohnt, nichts. Wenn abends das Licht angeht und die Hüllen fallen, hat Lisa stets beste Sicht auf das fremde Liebesspiel. Gegenüber FOCUS Online erzählte die 27-Jährige aus München, wie sehr das ihr eigenes Leben veränderte.

5 Merkmale geben Aufschluss – Phänomen „Demisexualität“: Viele Menschen sind betroffen, ohne es zu wissen

Hetero-, homo- oder bi-sexuell. Die einen bevorzugen Frauen, die anderen Männer, manch einer mag beides. Sexualität hat viele Facetten und nicht jeder kennt sie alle. So ist auch Demisexualität eher eine Art Grauzone und weniger bekannt. Und genau das ist gefährlich, denn wer sich selbst nicht sexuell einordnen kann und weiß, was er will, ist oftmals unglücklich.

Kann jeden treffen – Phänomen „Whiskey Penis“: Darum führt er bei vielen im Bett zu ernsten Problemen

Ob ein Mann unter dem „Whiskey Penis“ leiden kann, hängt von vielen Faktoren wie Alter, Stoffwechsel, Tagesform sowie auch der allgemeinen Konstitution und den Genen ab. Doch wer davon betroffen ist, sollte auf jeden Fall Konsequenzen daraus ziehen. Denn auf Dauer kann es im Bett sonst große Probleme geben.

Für eine unglaubliche Summe – Weil sie sich einen Wunsch erfüllen will: 19-Jährige versteigert ihre Jungfräulichkeit

Die 19-jährige Amy aus London hat beschlossen, ihr erstes Mal nicht mit jemandem zu haben, den sie liebt, sondern mit jemandem, der sie gut dafür bezahlt. Von dem Geld will sie sich einen Wunsch erfüllen, den sie sich so niemals leisten könnte. Und ihr Plan ging auf, denn die Angebote ließen nicht auf sich warten!

Neue Studie – Ein Zentimeter mehr reicht schon: Penis-Größe beeinflusst die Fruchtbarkeit

Die Diskussion ist vermutlich so alt wie die Menschheit: Kommt es beim Penis auf die Größe an – oder eben nicht? Amerikanische Wissenschaftler beantworten diese Frage in ihrer neuen Studie mit „ja”. Zumindest wenn es ums Kinderzeugen geht. Dabei spiele die Länge des Geschlechtsteils eine Rolle, so ihre These.