Rührende Geschichte aus Georgia – Lehrerin schmeißt wegen Viertklässler fast ihren Job – dann adoptiert sie ihn

Der Viertklässler Jerome war der Grund, warum Chelsea H. aus dem US-Bundesstaat Georgia vor einigen Jahren ihren Job als Lehrerin beinahe an den Nagel gehängt hätte. „Manchmal benahm er sich so daneben, dass ich dachte, ich kann das nicht mehr. Ich kann keine Lehrerin sein“, sagte die junge Frau.

„Es muss mehr Luft ins System“ – Neue Studie warnt vor Überlastung: So viel müssen Lehrer wirklich arbeiten

Lehrer haben ständig Ferien und können nach dem Unterricht die Füße hochlegen – so ein gängiges Klischee. Eine neue Studie zeigt jedoch: Schon seit 60 Jahren arbeiten Lehrer zu viel. Projektleiter Frank Mußmann von der Universität Göttingen erklärt gegenüber FOCUS Online, wie es so weit kommen konnte.Von FOCUS-Online-Autorin Brigitte Rohm