Medizinrechtlerin klagt an – Ärzte machen zu viele Fehler – mit verheerenden Folgen für Patienten

Die Bundesärztekammer spricht von 2245 Behandlungsfehlern im Jahr 2016. Doch es könnten wesentlich mehr gewesen sein. Denn Ärzte sind nicht verpflichtet, Fehler zu melden – und die Beweislast liegt immer noch beim Patienten. Daran muss sich endlich etwas ändern.Von FOCUS-Online-Expertin Sabrina Diehl