Falsches Spiel – Mann postet Urlaubsbilder auf Facebook – jetzt muss er Reiseveranstalter TUI 21.000 Euro zahlen

Nachdem Justin Miller aus Penarth auf den Kapverdischen Inseln Urlaub gemacht hatte, beschwerte er sich bei dem Reiseveranstalter TUI. Er forderte Schadensersatz, da ihn der Urlaub angeblich krank gemacht hatte. Nachdem jedoch Facebook-Fotos von ihm gefunden wurden, ging sein Angriff nach hinten los.

US-Visum – Was passiert, wenn man beim Antrag „Ich bin ein Terrorist“ ankreuzt?

Wer in die USA reisen will, muss beim Antrag für das Visum vielerlei Angaben über sich selbst machen. Eine der irritierendsten Fragen ist dabei wohl, ob man „Terrorist“ sei oder einen „Völkermord plane“. Wer würde das wohl freiwillig bejahen? Eine Britin tat dies nun – allerdings aus Versehen. Was danach passierte, erzählte sie nun.

81-Jährige will ihr Geld zurück – Britin beklagt ruinierten Spanien-Urlaub: Im Hotel waren „zu viele Spanier“

Die Hafenstadt Benidorm in Spanien ist eine Touristenhochburg für britische Urlauber, das waren offenbar auch die Erwartungen einer 81-Jährigen aus Nordengland. Vor Ort stellte sie jedoch fest, dass ihr Hotel voller „rücksichtloser Spanier“ war und sie sich kaum verständigen konnte. Vom Reiseveranstalter Thomas Cook will sie nun das Geld für den ruinierten Urlaub zurückerstattet.