„Die treiben das Geld mit aller Härte ein“ – Jobcenter hetzt Flüchtlingsbürgen Inkasso-Büro auf den Hals

Der Prozess war die letzte Chance für William E. sich von der erdrückenden Schuldenlast zu befreien. Doch er verlor und hat nicht mal mehr die Möglichkeit, Revision gegen das Urteil einzulegen. Vor drei Jahren hatte der Familienvater die Bürgschaft für zwei syrische Flüchtlinge übernommen, seinen Bruder und dessen Frau.

Bürgschafts-Urteil in Münster – Bürge muss für Flüchtlinge zahlen: „Dann hätte ich mich niemals darauf eingelassen“

Die Verzweiflung steht William E. in Gesicht geschrieben. Gerade hat er im Sitzungssaal 2 des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen in Münster erfahren, dass er als Bürge für zwei Flüchtlinge dem Jobcenter Gütersloh bis zu 30.000 Euro zahlen muss – rückwirkend.Von FOCUS-Online-Autor Markus Grunwald

Bürgschafts-Urteil in Münster – Falsche Auskunft von der Ausländerbehörde: Bürge muss 30.000 Euro für Flüchtlinge zahlen

Die Verzweiflung steht William E. in Gesicht geschrieben. Gerade hat er im Sitzungssaal 2 des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen in Münster erfahren, dass er als Bürge für zwei Flüchtlinge dem Jobcenter Gütersloh bis zu 30.000 Euro zahlen muss – rückwirkend.Von FOCUS-Online-Autor Markus Grunwald

Heugabelwerfen bleibt „olympisch“ – Kein Rechtsverstoß: Münchner Firma darf weiter „Bauernhofolympiaden“ veranstalten

Eine Eventfirma darf Veranstaltungen für Unternehmen unter dem Titel „Bauernhofolympiade“ vermarkten. Das entschied das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag in einer Berufungsverhandlung wegen einer Klage des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) (Az.: 29 U 2233/17).