Ehemaliger Rad-Star spricht nach Suchttherapie – „Droge ist bei mir das falsche Wort“: Jan Ullrich nahm Amphetamin, um runter zu kommen

Jan Ullrich hat zum ersten Mal nach seiner Sucht-Therapie ein Interview gegeben. Die vergangenen fünf Monate seien die härtesten seines Lebens gewesen, jetzt gehe es ihm aber schon „fast hervorragend“. Er nehme keine Drogen mehr und spüre auch keine Entzugserscheinungen.

Gefallener Radsport-Star – Mit dem größten Triumph begannen Jan Ullrichs Probleme

Jan Ullrichs langer Abstieg: Die Festnahme wegen mutmaßlicher Körperverletzung an einer Escortdame ist der vorläufige Tiefpunkt. So rasant der junge Radprofi mit seinem Tour-de-France-Sieg 1997 an die Spitze kam, so stetig geht es seitdem bergab. FOCUS Online zeichnet Ullrichs Karriere nach – und das, was danach kam.Von FOCUS-Online-Autor Bob-Linus Kubach, FOCUS-Online-Autor Alexander Vogel

Gefallener Radsport-Star – Jan Ullrichs Freunde besuchten ihn aus Angst, dass er sich etwas antut

Jan Ullrich galt als Radsport-Wunderkind. Als einziger Deutscher gewann er die Tour de France. Später wendet sich sein Leben. Dopinggeständnis, Alkoholprobleme, Scheidung, Drogen – Ullrich wird krank, er leidet. Freunde des Ex-Profis machen sich große Sorgen.Von FOCUS-Online-Autor Bob-Linus Kubach, FOCUS-Online-Autor Alexander Vogel

„Ein großer Zug von ihm“ – Ullrich ist Til Schweiger für Hilfe dankbar – Schauspieler erstattet keine Anzeige

Ex-Radprofi Jan Ullrich ist Til Schweiger dankbar für das Publikmachen der Alkoholprobleme des Tour-de-France-Siegers von 1997. Damit habe er bei ihm ein Umdenken ausgelöst, so Ullrich. Die Randale-Vorwürfe gegen seinen Finca-Nachbar auf Mallorca hat Schweiger bei der Polizei auf Mallorca zurückgezogen. Ullrich spricht von einem „großen Zug“ des deutschen TV-Stars.

„Rad-Community muss zusammenhalten“ – Mit Leibarzt und Privatjet: Lance Armstrong will Ullrich zu Hilfe eilen

Nach dem Zwischenfall auf Schweigers Mallorca-Finca schaltet sich nun auch Jan Ullrichs Radsport-Kollege Lance Armstrong ein. Wie die „Bild“ berichtet, soll der mehrfache Tour-de-France-Gewinner Ullrich angeboten haben, mitsamt Privatflugzeug und Leibarzt anzureisen, sobald „Ulle“ die Therapie begonnen hat. Als Armstrong die Nachricht über Ullrichs Zusammenbruch erfuhr, soll er entschieden haben, Ullrich zu helfen, so das Blatt.