Prozess in Osnabrück – Mann schüttelt Kleinkind zu Tode – jetzt muss er acht Jahre in Haft

In dem Prozess um ein zu Tode geschütteltes Kleinkind hat das Landgericht Osnabrück den 31 Jahre alten Lebensgefährten der Mutter zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Da die Kammer keinen Tötungsvorsatz nachweisen konnte, habe sie auf Körperverletzung mit Todesfolge erkannt, sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag.