Unerträgliche Widersprüche – FOCUS-Online-Reporter vor Ort: Wie geht es den Menschen in Nordkorea?

Der Unterschied ist unerträglich. Auf der einen Seite gibt es Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang. Eine schöne Stadt, geteilt von drei Flüssen, mit vielen Wolkenkratzern, mit Prachtstraßen, mit beeindruckender Architektur, mit Palästen, mit Mercedes, mit neuster Technologie. Doch einen Kilometer nach der Stadtgrenze von Pjöngjang beginnt das gefühlte Mittelalter.Von FOCUS-Online-Redakteur Paul-Nikolas Hinz

Kim Jong Un – Nach trügerischer Stille: Warum der Nordkorea-Konflikt jetzt noch gefährlicher ist

Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter hat die USA vor dem Ausbruch eines Atomkriegs gewarnt. Die Situation in Nordkorea habe einen „sehr riskanten Punkt erreicht und ein Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen“, sagte Kim In Ryong am Montag vor dem Abrüstungsausschuss der Vereinten Nationen.Von FOCUS-Online-Autorin Laura Gaida

H-Bombe über dem Pazifik – „Ringförmiger Tsunami“: Experte erklärt Folgen des Bombentests, mit dem Kim droht

US-Präsident Donald Trump hat bei der UN-Generaldebatte in New York Nordkorea mit einer „totalen Vernichtung“ gedroht, falls Kim Jong Un US-Territorium angreife. Nun dreht Nordkoreas Diktator an der Eskalationsschraube: Kim droht mit dem Test einer weiteren Wasserstoffbombe – und zwar über dem Pazifik. Ein Experte erklärt nun, was dieser drastische Schritt bedeuten könnte.Von FOCUS-Online-Autor Alexander Wehnert

Kims Raketentests – „Teufelsgift“: Das ist die geheime Substanz, die nun die Nordkorea-Krise entscheidet

Eine seltene und äußerst wirksame Flüssigkeit bereitet den internationalen Staatenlenkern derzeit Kopfzerbrechen: Sie ist farblos, riecht fischartig und raucht, wenn sie mit Luft in Berührung kommt. Es handelt sich um Unsymmetrisches Dimethylhydrazin, kurz UDMH.Von FOCUS-Online-Autor Alexander Wehnert

Diktatur feiert Jahrestag – Südkorea rüstet sich für nächste Kim-Provokation am Samstag

Als „gefährlichste Krise der Welt“ hat UN-Generalsekretär António Guterres den Nuklear-Konflikt mit Nordkorea am Dienstag bezeichnet. Er verurteilte den jüngsten Atomtest vom Sonntag, bei dem Pjöngjang eine Wasserstoffbombe zündete, scharf. Indes rüsten beiden Seiten weiter auf.Von FOCUS-Online-Redakteurin Henriette Jedicke

Nordkorea-Konflikt – Alle hoffen auf China: Experte erklärt, warum der Einfluss auf Kim begrenzt ist

Kim Jong Un treibt die Konfrontation um seine Atom- und Raketentests auf die Spitze. Zwar hatte US-Präsident Donald Trump mit „Feuer und Wut“ gedroht und redet von „militärischen Optionen“. Doch alle Welt hofft, dass sich eine Eskalation verhindern lässt. Die Hoffnungen ruhen dabei vor allem auf einem Land: China. Von FOCUS-Online-Redakteurin Henriette Jedicke

Familie des nordkoreanischen Machthabers – Kim Jong Un zum dritten Mal Vater geworden – alle Details sind Staatsgeheimnis

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist zum dritten Mal Vater geworden. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, hat die nordkoreanische First Lady Ri Sol Ju das Kind bereits im Februar bekommen. Über Geschlecht und Namen des möglichen Nachwuchses sei jedoch nichts bekannt.

Bundeskanzlerin geht auf Distanz – Was Merkel über den Nordkorea-Konflikt sagt, wird Trump nicht gefallen

Das Säbelrasseln im Nordkorea-Konflikt geht weiter: Nordkorea will die Produktion von Raketentriebwerken steigern, kündigte Kim Jong Un an. Donald Trump bekräftigte daraufhin am Dienstag seine Kritik gegenüber Pjöngjang. Und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich am Dienstag zum Konflikt.

Nordkorea-Konflikt – Trumps Atomkoffer: Wie ein US-Erstschlag gegen Nordkorea abliefe

Erst drohte US-Präsident Donald Trump dem nordkoreanischen Führer Kim Jong Un mit „Feuer und Wut“. Dann riet Trump Kim, „sich lieber zusammenzureißen, sonst wird er Ärger kriegen wie nur wenige Staaten zuvor“. Auf Nachfragen, ob er damit einen US-Erstschlag meint, äußerte sich Trump nicht. Die Stimmung zwischen beiden Seiten ist aufgeheizt.