Känguru Roger ist tot – Australien trauert um tierisches Muskelpaket

Australien trauert um sein berühmtestes Känguru namens Roger. Das mehr als zwei Meter große und 90 Kilogramm schwere Tier, das durch Box-Künste und enorme Muskeln auch international bekannt geworden war, wurde zwölf Jahre alt. Nach Angaben des Känguru-Parks von Alice Springs, wo Roger praktisch sein ganzes Lebens verbracht hatte, starb er an Altersschwäche.

Roger ist tot – Australien trauert um berühmtestes Känguru

Australien trauert um sein berühmtestes Känguru namens Roger. Das mehr als zwei Meter große und 90 Kilogramm schwere Tier, das durch Box-Künste und enorme Muskeln auch international bekannt geworden war, wurde zwölf Jahre alt. Nach Angaben des Känguru-Parks von Alice Springs, wo Roger praktisch sein ganzes Lebens verbracht hatte, starb er an Altersschwäche.

Wird zum Viral-Hit – Kälbchen im Miniaturformat: Lil‘ Bill bringt gerade mal 4,5 Kilo auf die Waage

Lil‘ Bill ist eine kleine Sensation. Denn ein Kälbchen dieser Größe ist nicht nur für die tiermedizinische Abteilung der Mississippi State University etwas ganz Besonderes. Nachdem die Mediziner ein Bild des Kleinen auf ihrer Facebook-Seite posteten, kamen auch die User aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Dürre in Deutschland – Rhön ohne Wasser – Skigebiet kann keinen Kunstschnee machen

Der Dürre-Sommer wirkt in Deutschland noch immer nach. Bauernverbände klagen über ausbleibende Hilfszahlungen, wichtige Wasserstraßen wie der Rhein melden historische Tiefststände. Tankstellen haben Probleme bei der Sprit-Versorgung. Die Folgen bekommt auch die Industrie zu spüren. Verfolgen Sie die Entwicklung der Lage im News-Ticker von FOCUS Online.

„Thermische Kastration“ – Insekten-Apokalypse! Klimawandel radiert Krabbeltiere aus – mit verheerenden Folgen

Den Insekten weltweit geht es schlecht. Deutschlandweit hat sich die Anzahl der Krabbeltiere in den vergangenen 27 Jahren um 75 Prozent reduziert. Ursachen sind der Verlust von Lebensräumen sowie die intensive Landwirtschaft mit ihrem großflächigen Einsatz von Pestiziden. Und: der Klimawandel, wie Forscher nun zeigen. Er macht viele Tiere unfruchtbar.Von Focus Magazin-Autor Michael Odenwald