Briefe von Constanze Manziarly veröffentlicht – Sie kochte Hitlers letzte Mahlzeit: Wie „Fräulein Marzipani“ das Kriegsende erlebte

Zu den letzten Menschen, die Adolf Hitler lebend gesehen haben, gehörte auch seine Diätköchin Constanze Manziarly. Die junge Frau war zufällig ein Jahr vor Hitlers Tod auf die Stelle gekommen. Ein Historiker hat jetzt ihre privaten Briefe aus der Zeit entziffert. Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

Hans-Heinrich Lammers – Zu Unrecht als Randfigur wahrgenommen: Das war der Mann hinter Hitler

Er ist der große Unbekannte in der Hierarchie der Nazis. Doch Heinrich Lammers spielte eine wichtige Rolle im Machtgefüge des NS-Regimes: Wer zu Hitler wollte musste am Chef der Reichskanzlei vorbei. Erst in den letzten Jahren des Dritten Reiches wurde ein anderer für Hitler wichtiger. Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

„Die Dramen, die meine Augen gesehen haben, sind unbeschreiblich“ – Bericht des Grauens: Experten entschlüsseln endlich Nachricht von Auschwitz-Häftling

Mehr als sieben Jahrzehnte nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz konnten Experten einen Kassiber entschlüsseln, den ein Häftling dort Ende 1944 vergraben hatte. Der Grieche war Mitglied des Sonderkommandos, das die Deutschen bei ihrer Vernichtungsarbeit unterstützen musste.Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

Geehrt als „Gerechte unter den Völkern“ – Mädchen als uneheliche Tochter getarnt: So retteten Deutsche Juden vor den Nazis

Sie halfen Verfolgten des Nazi-Regimes und riskierten viel: Drei Deutsche wurden in München posthum als „Gerechte unter den Völkern“ ausgezeichnet. Darunter auch die Retterin von Charlotte Knobloch, einer der bekanntesten jüdischen Persönlichkeiten in Deutschland.Von FOCUS-Online-Autor Harald Wiederschein

Neues Buch spekuliert über Hitlers Sextrieb – Besessen von Mord-Fantasien – wieviel Triebtäter steckte in Adolf Hitler?

Es gibt ganze Bibliotheken über Adolf Hitler und den Nationalsozialismus, aber die letzte Antwort auf die Frage „Wie konnte das passieren?“ ist bis heute nicht gefunden. Der Bestseller-Autor Volker Elis Pilgrim meldet sich jetzt mit einer provozierenden These zu Wort: Der Dikatator habe einen perversen Lustgewinn daraus gezogen, dass in seinem Namen gemordet wurde.Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

Vornamen im Dritten Reich – Einer war beliebter als Adolf: Wie die Nazis die Namen ihrer Kinder auswählten

Im Dritten Reich gaben viele Eltern ihren Kindern „deutsche“ Namen. Vor allem in den Jahren bis zu der Wende des Kriegs 1942/43 wollten sie damit eine Nähe zum NS-Regime ausdrücken. Sehr beliebt war der Name Adolf – aber ein anderer Name stand noch viel höher im Kurs.Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer