Widerstands-Netzwerk „Rote Kapelle“ – Sie kämpften gegen Hitler – doch in der Bundesrepublik galten sie als Landesverräter

Ihre Mitglieder halfen Verfolgten und informierten in Flugblättern über Verbrechen der Nazis: Die „Rote Kapelle“ war eines der größten Widerstands-Netzwerke im Dritten Reich. Als angebliche Spione wurden viele von ihnen hingerichtet – und noch Jahrzehnte später als „Landesverräter“ diffamiert.Von FOCUS-Online-Autor Harald Wiederschein

Taten vernebelt und verleugnet – Nazi-Verbrecher Speer gab den ahnungslosen Architekten – und Millionen glauben ihm

Er war Hitlers Lieblingsarchitekt und organisierte den totalen Krieg: Albert Speer zählte zum innersten Kreis des NS-Regimes. Ein neues Buch zeigt, wie erfolgreich er später seine Täterschaft als Nazi-Verbrecher leugnete. Und wie bereitwillig Millionen Deutsche seinen Lügen glaubten.Von FOCUS-Online-Autor Harald Wiederschein

Hitlers amerikanisches Modell – Yale-Professor sicher: USA dienten als Vorbild für die Rassentrennung der Nazis

Die Nazis hatten ein Vorbild für ihre Rassegesetze zur Diskriminierung der deutschen Juden: die USA. Einige US-Gesetze gingen ihnen allerdings zu weit. Mit dieser These sorgt James Q. Whitman, Jura-Professor an der Universität von Yale, für Aufsehen. Er hat gute Gründe für seine Vermutung.Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

140 bisher unveröffentlichte Dokumente – Tagebücher aus NS-Zeit analysiert: So dachten Deutsche über Hitler

Nachdem Hitler an der Macht war, musste sich jeder Deutsche fragen: Wollte oder konnte er sich mit dem Nationalsozialismus arrangieren oder nicht? Tagebücher aus dieser Zeit zeigen, wie angestrengt viele Bürger versuchten, ihr Leben mit der Nazi-Diktatur und deren Ansprüchen in Einklang zu bringen.Von FOCUS-Online-Autor Harald Wiederschein

140 bisher unveröffentlichte Dokumente – Tagebücher aus NS-Zeit analysiert: So dachten Deutsche wirklich über Hitler

Nachdem Hitler an der Macht war, musste sich jeder Deutsche fragen: Wollte oder konnte er sich mit dem Nationalsozialismus arrangieren oder nicht? Tagebücher aus dieser Zeit zeigen, wie angestrengt viele Bürger versuchten, ihr Leben mit der Nazi-Diktatur und deren Ansprüchen in Einklang zu bringen.Von FOCUS-Online-Autor Harald Wiederschein

Brunhilde Pomsel – Goebbels Sekretärin will von Holocaust nichts gewusst haben: „Habe nur getippt“

Lange hat Brunhilde Pomsel geschwiegen, doch am Ende ihres Lebens erzählte sie ausführlich von den Jahren zwischen 1942 und 1945, in denen sie für den Propagandaminister arbeitete. In einem neuen Dokumentarfilm gibt die „Randfigur“ Einblicke in das NS-Machtzentrum.Von FOCUS-Online-Autor Armin Fuhrer

Eva Braun – Mehr als Hitlers naives „Tschapperl“

Eva Braun blieb der Öffentlichkeit verborgen, kaum einer wusste von ihrer Existenz. Und doch pflegte sie offenbar eine enge Beziehung zu Nazi-Diktator Adolf Hitler und wurde später sogar dessen Ehefrau – für einen Tag. War Braun die naive Geliebte des Führers oder eine zentrale Propaganda-Stütze?Von FOCUS-Online-Redakteurin Lisa Kleine