Harte Strafen für Mobbing – US-Stadt bestraft künftig die Eltern von Schulhofschlägern mit Gefängnis

In North Tonawanda im US-Bundesstaat New York können Eltern künftig nicht mehr ignorieren, wenn ihr Kind Mitschüler tyrannisiert – sie können nämlich selbst dafür bestraft werden. Ein neues Gesetz sieht vor, dass den Eltern Geldstrafen und im schlimmsten Fall sogar 15-tägige Gefängnisstrafen drohen. Die Mutter eines schikanierten Jungen hatte die Regelung durchgesetzt.

Linke will neue Anti-Diskriminierungs-Regeln – Schutz für Ossi-Namen? „Ich bin doch nicht asozial, nur weil ich Kevin heiße!“

Die Linkspartei will stärker gegen Diskriminierung wegen sozialer Herkunft vorgehen und sieht Nachteile für Menschen mit für Ostdeutschland typischen Vornamen wie etwa „Mandy“. Wir haben einen Kevin und eine Chantal gefragt, was sie davon halten – und wie sie mit ihren in Verruf gekommenen Namen umgehen.