„Risagga“ schwappt über Promenade – Mallorca-Fischer spricht über Mini-Tsunami: „Der Meeresspiegel fiel plötzlich fast einen Meter ab“

Ein spektakulärer Mini-Tsunami auf Mallorca hatte am Montag für Aufsehen gesorgt. Die sogenannten „Rissagas“ sind in der Nähe der Baleareninsel zwar nicht selten, allerdings war der Mini-Tsunami dieses Mal besonders heftig, wie ein Fischer berichtet: „So eine Rissaga habe ich hier noch nie gesehen.“

Weitere sind möglich – Mallorca-Fischer spricht über Mini-Tsunami: „Der Meeresspiegel fiel plötzlich fast einen Meter ab“

Ein spektakulärer Mini-Tsunami auf Mallorca hatte am Montag für Aufsehen gesorgt. Die sogenannten „Rissagas“ sind in der Nähe der Baleareninsel zwar nicht selten, allerdings war der Mini-Tsunami dieses Mal besonders heftig, wie ein Fischer berichtet: „So eine Rissaga habe ich hier noch nie gesehen.“

Schlösser, Höhlen, Höhepunkte – 10 Tipps für besondere Ausflüge: Hier entdecken Sie, wie schön Mallorca wirklich ist

Mallorca ist und bleibt die Lieblingsinsel der Deutschen. Dabei kennen viele Urlauber nur die Touristenhochburgen an der Küste. FOCUS-Online-Expertin Gesa Mundt stellt die weniger bekannten Seiten unserer Lieblingsinsel vor – und zeigt, wo Mallorca am schönsten ist.Von FOCUS-Online-Expertin Gesa Mundt

Erstmals seit 30 Jahren – Historische Sichtung nahe Mallorca: Weißer Hai vor Balearen-Insel entdeckt

In der Nähe der Baleareninsel Cabrera ist am Donnerstag nach Angaben von Meeresbiologen ein Weißer Hai gesichtet worden – zum ersten Mal seit Jahrzehnten in dieser Region des Mittelmeers.  Das mächtige Tier ist von zehn Besatzungsmitgliedern aus fünf Ländern gesehen, fotografiert und gefilmt worden.

Party-Location auf Mallorca – Der „Bierkönig“ erhöht die Preise: Die Leidtragenden sind nicht die Touristen

Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft werden auch in den Touristenhochburgen auf Mallorca die Preise erhöht: So kostet der Liter Wodka Lemon im „Bierkönig“ an der Playa de Palma nun einen Euro mehr. Die meisten Kunden stört das aber gar nicht. Die Leidtragenden sind eher die Kellner.