Kursverfall der Lira – Erdogans Politik macht türkische Bürger arm: Vielen Shopping-Centern fehlen die Kunden

Die türkische Währung befindet sich sei Monaten auf Talfahrt. Präsident Recep Tayyip Erdogan heizte den Kursverfall sogar noch an, weil der der Zentralbank höhere Zinsen untersagte. Immer mehr türkische Bürger leiden unter den dramatischen Folgen der wertlosen Lira. Das spüren jetzt auch die Betreiber von Einkaufszentren – die Kunden bleiben aus. Sie haben kein Geld für Konsumausgaben.

Preistreiber Benzin und Heizöl – Wegen hoher Energiekosten: Inflation auf Sieben-Jahres-Hoch

Ob beim Tanken, beim Heizen oder im Supermarkt. Das Leben in Deutschland ist wieder deutlich teurer geworden – so teuer wie seit sieben Jahren nicht mehr. Schuld sind vor allem die gestiegenen Energiepreise. Trotz gestiegener Verbraucherpreise will die EZB bis Mitte 2019 an ihrer Niedrigzinspolitik festhalten.

Deutschland besonders betroffen – IWF warnt vor „negativen Schocks“: Zwei Faktoren bremsen Weltwirtschaft aus

Der von US-Präsident Donald Trump vom Zaun gebrochene Handelskrieg bremst schon jetzt die Weltwirtschaft, sagt der Internationale Währungsfonds und senkt seine Vorhersage für die Weltwirtschaft. Die Experten erwarten „weitere negative Schocks“. Die Prognose für Deutschland sinkt besonders stark.

„Dann bricht der Markt sofort zusammen“ – Deutsche Bauern in Angst vor erstem Schweinepestfall

Die afrikanische Schweinepest entwickelt sich zur Bedrohung für Europas Tierbauern. Vorerst drang die Seuche nur bis in den Osten Polens und Tschechiens vor. Nun wurde sie auch in Belgien entdeckt. Ein Ausbruch in Deutschland wäre für die Bauern eine wirtschaftliche Katastrophe.Von Focus Magazin-Reporter Olaf Opitz

Weiteres Treffen vereinbart – Noch viel Arbeit nötig: Keine Fortschritte bei Handelsstreit-Treffen

Die EU und die USA haben die nächsten Schritte zur Beilegung ihres Handelsstreits festgelegt. Beide Seiten hätten sich auf ein weiteres Treffen Ende des Monats verständigt, erklärte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström nach einem Besuch des US-Gesandten Robert Lighthizer am Montag in Brüssel. Inhaltliche Fortschritte gab es offenbar noch nicht.