Koblenz – Junge (2) bekommt 1000 Euro: Spiegel knallt bei Schuhkauf auf Fuß von Kind

So einen jungen Kläger hat das Gericht auch nicht jeden Tag. Eine Mutter war mit ihrem knapp zweieinhalbjährigen Sohn in einem Schuhgeschäft, um neue Schuhe zu kaufen. Dabei fiel dem Kleinen ein Wandspiegel, der keine Aushebesicherung hatte, auf den Fuß. Der Junge zog sich eine blutende Risswunde und eine Prellung zu.

Winterzeit in Mayen – Unterm Eis herrscht Lebensgefahr

Betreten der Eisflächen verboten! LEBENSGEFAHR! Es ist kalt in Deutschland! Wenn die Seen, Tümpel, Gräben und sogar einige Flüsse zugefroren sind, sieht man es häufig – das wohl winterlichste aller Verbotsschilder: Betreten der Eisfläche verboten! Dabei reizt es doch ganz besonders Kinder, jetzt die Schlittschuhe anzuziehen oder einfach in Winterschuhen die rutschige Eisfläche zu erkunden. Von Gastautor Mario Straub