Cristiano Ronaldos Steueraffäre – Weltfußballer von Real Madrid soll brisanten Vertrag rückdatiert haben

Weltfußballer Cristiano Ronaldo gerät in seiner Steueraffäre weiter unter Druck. Wie der „Spiegel“ berichtet, hat der Superstar von Champions-League-Sieger Real Madrid möglicherweise einen Vertrag zwischen ihm und der auf den British Virgin Islands registrierten Briefkastenfirma Tollin rückdatiert, bevor er den ermittelnden Behörden offengelegt wurde.