„Die Regierung vernachlässigt den kleinen Sparer“ – Staatlich geförderte Sparpläne werden seit der Finanzkrise kaum noch genutzt

Immer weniger Menschen mit geringen Einkommen, legen Geld beiseite. Seit der Finanzkrise ist die Zahl der Kleinsparer drastisch gesunken. Während vor zehn Jahren noch mehr als zwei Millionen Deutsche staatlich geförderte Sparpläne genutzt haben, sind es heute nur noch 330.000.

Schon ab 25 Euro jeden Monat – Profitieren Sie vom Deutschland-Boom! Drei Wege, wie jeder am Aufschwung verdienen kann

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr 2018 so viel Geld eingenommen wie seit der Wiedervereinigung nicht. Gleichzeitig verlieren Deutsche Sparer 0,8 Prozent ihres Vermögens. Da könnte man sich drüber aufregen – oder umdenken und mitverdienen. FOCUS Online zeigt, wie das geht.Von FOCUS-Online-Autor Alexander Terwey