Energiewende – Deutsche Bauern wollen „Strom-Maut“ für Energietrassen erheben

Erst stellten sich die Bürger quer, als es um den milliardenschweren Ausbau des Stromnetzes zugunsten der Energiewende ging. Ende 2015 wurde deshalb das Erdkabelgesetz erlassen. Darin wird festgehalten, dass die geplanten Nord-Süd-Verbindungen hauptsächlich unter der Erde verlegt werden sollen. Doch gegen diesen Beschluss laufen die deutschen Bauernverbände nun Sturm.