Champions-League-Finale – Eine Milliarde Schadensersatz – Ägyptischer Anwalt verklagt Sergio Ramos nach Foul an Salah

Nach dreißig Minuten war das Champions-League-Finale für Mo Salah vorbei. Nachdem Sergio Ramos den Ägypter mit einem Klammergriff zu Boden gerissen hatte, hatte dieser so starke Schmerzen in der Schulter, dass er ausgewechselt werden musste. Ein ägyptischer Anwalt will das nicht dulden – und verklagt den Spanier auf eine Milliarde Euro Schadensersatz.