MdBB Klaus Remkes – Gastbeitrag – Mahnmal zur „Arisierung“ in Bremen: „Keine Stigmatisierung nur eines Unternehmens“

Zur Zeit des Dritten Reichs haben viele Firmen in Deutschland von der Beschlagnahmung jüdischer Besitztümer profitiert. Auch in Bremen ist eine Firma in der Logistik negativ aufgefallen: durch Übernahme von Geschäftsteilen und einer Beteiligung am verächtlichen Raub.Von Gastautor Klaus Remkes (Bremen)