Krank in die Klinik, verseucht wieder raus – 40.000 Tote pro Jahr: Chefarzt kritisiert mangelnde Hygiene an Krankenhäusern

Rund 150 Jahre nach der bahnbrechenden Erkenntnis, dass OP-Besteck und Hände desinfiziert werden müssen, um nicht todbringende Keime zu übertragen, sterben heute Menschen an Infektionen, die sie sich ausgerechnet dort einhandeln, wo sie medizinische Hilfe erwarten: in Klinken und Krankenhäusern.Von FOCUS-Online-Experte Bodo Müller