Nach Schießerei in Oer-Erkenschwick – Rapper Hamad45 muss sehr lange in den Knast

Nach einer Schießerei in Oer-Erkenschwick im Ruhrgebiet ist ein Rapper aus Essen wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der 28-Jährige, der unter dem Namen «Hamad45» bekannt ist, hatte am 13. Juni 2017 bei einer Auseinandersetzung auf zwei Personen geschossen. Die Tat war damals von einem Nachbarn gefilmt und ins Internet gestellt worden.

Vortrag in Bochum – Gewitter im Kopf: Was tun, wenn’s pocht und schmerzt?

Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten körperlichen Beschwerden überhaupt: etwa 70 Prozent der Bevölkerung leiden mindestens einmal pro Jahr daran. Meist handelt es sich um Migräne oder den sogenannten Spannungskopfschmerz, daneben sind jedoch mehr als 250 weitere Kopfschmerztypen bekannt. Von Universitätsklinikum Bergmannsheil (Bochum)

Engagement in Bochum – Sanitätslehrgang in Wattenscheid – Fit gemacht für den Notfalleinsatz

Wer sich beim Deutschen Roten Kreuz engagiert, möchte auch im Notfall helfen können. Dazu veranstaltete der DRK-Kreisverband Wattenscheid  einen fast 70 Stunden dauernden Sanitätslehrgang. Die zumeist jungen Teilnehmer haben unter fachkundiger Anleitung eines vielköpfigen Ausbilderteams aus der Praxis, einschlägige Kenntnisse und Fertigkeiten erlernt.Von DRK Wattenscheid (Bochum)