Zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs – Strahlenamt warnt vor tödlichem Radon: Sind die Wände Ihrer Wohnung wirklich dicht?

Jeder ist im Alltag natürlichen Strahlungsquellen ausgesetzt. Normalerweise sind diese zu gering, um wirklich zu schaden. Das radioaktive Edelgas Radon jedoch kann in unzureichend abgedichtete Räume eindringen und zu einer realen Gefahr werden. Laut der Bundesregierung ist Radon die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Ein Schutz davor soll bald rechtlich verankert werden.