FOCUS-Online-Deal mit DriveNow – WM-Aktion: Jetzt für nur 4,99 Euro bei DriveNow anmelden und bis zu 90 Freiminuten sichern

Passend zur WM in Russland gibt es von unserem Kooperationspartner DriveNow ein besonderes Schmankerl für Fußball-Fans: Nutzen Sie die Vorteile von Carsharing und kommen Sie bequem und schnell zu den besten Public Viewing Spots. Registrieren Sie sich jetzt für nur 4,99 Euro und sichern Sie sich die Chance auf bis zu 90 Freiminuten.

FOCUS-Online-Deal mit DriveNow – Jetzt anmelden: Spielt Deutschland ohne Gegentor, schenkt DriveNow Neukunden 90 Minuten

Passend zur WM in Russland gibt es von unserem Kooperationspartner DriveNow ein besonderes Schmankerl für Fußball-Fans: Nutzen Sie die Vorteile von Carsharing und kommen Sie bequem und schnell zu den besten Public Viewing Spots. Registrieren Sie sich jetzt für nur 4,99 Euro und sichern Sie sich die Chance auf bis zu 90 Freiminuten.

FOCUS-Online-Deal mit DriveNow – WM-Aktion von DriveNow: Für nur 4,99 Euro anmelden und bis zu 90 Freiminuten sichern

Die WM in Russland beginnt. Dazu gibt es von DriveNow ein besonderes Schmankerl für Fußball-Fans: Nutzen Sie die Vorteile von Carsharing und kommen Sie bequem und schnell zu den besten Public Viewing Spots. Registrieren Sie sich jetzt für nur 4,99 Euro und sichern Sie sich die Chance auf bis zu 90 Freiminuten.

FOCUS-Online-Deal mit DriveNow – Mit DriveNow bis zum Flughafen: Jetzt für nur 4,99 anmelden und 30 Freiminuten sichern!

Immer mehr Autofahrer nutzen inzwischen die Vorteile des Carsharings. Besonders beliebt: die Fahrt zum Flughafen. Egal, ob für den nächsten Business-Trip oder die private Reise: Sie sind unabhängig von Taxi, Bus oder Bahn und sparen hohe Parkgebühren für das eigene Auto. Sichern Sie sich jetzt unseren exklusiven DriveNow-Deal: Nur 4,99 Euro Anmeldegebühr und 30 Freiminuten geschenkt.

Unternehmen kündigt Widerspruch an – Rückruf von bis zu 40.000 Autos: Daimler soll beim Vito illegale Abschalteinrichtung benutzt haben

Der Autobauer Daimler hat nach Ansicht des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) beim Transporter-Modell Vito eine illegale Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung verwendet. Das KBA habe einen Rückruf der Diesel-Fahrzeuge verlangt, teilte Daimler am Donnerstag mit und kündigte zugleich einen Widerspruch an.