Polizei muss mit Großaufgebot schlichten – Familienstreit in Wien endet mit Massenschlägerei – Mann lebensgefährlich verletzt

Ein Familienstreit in der österreichischen Hauptstadt Wien ist zu einer Massenschlägerei mit 50 Teilnehmern ausgeartet. Mehrere Personen wurden dabei in der Nacht verletzt, ein 24-Jähriger erlitt lebensgefährliche Messerstiche in die Lunge. Anlass war offenbar eine geplante Scheidung, die von einem Teil der Familienmitglieder angelehnt wurde. Die Polizei musste ein Großaufgebot auffahren.