Ukraine-Konflikt hält an – Weniger Tote im Donbass: Experte erklärt, welche perfide Kreml-Taktik dahintersteckt

In den letzten Monaten hat sich Russland im Donezbecken vergleichsweise moderat verhalten. Zumindest hat es Eskalationen ähnlich der großen Schlachten um Ilowajsk 2014 und Debalzewe 2015 vermieden. Stattdessen bevorzugen die Konfliktdesigner im Kreml nunmehr einen sogenannten „low-intensity warfare“ (Kriegführung niedriger Intensität) gegen die Ukraine.Von FOCUS-Online-Experte Andreas Umland

Gastbeitrag von Andreas Umland – USA wollen sich Russland annähern? Das würde Putins Machthunger nur befeuern

In den vergangenen Wochen kommen widersprüchliche Signale aus Washington bezüglich der künftigen amerikanischen Russlandpolitik. Einige Zeichen deuten auf einen freundlicheren Ansatz des neuen US-Präsidenten gegenüber Moskau – darunter auch bezüglich der ukrainisch-russischen Konfrontation.Von FOCUS-Online-Experte Andreas Umland

Gastbeitrag von Miriam Kosmehl und Andreas Umland – Die Ukraine reformiert die Parteienfinanzierung – aber hilft das gegen Oligarchen?

Seit dem Sieg der sogenannten Revolution der Würde 2014 befindet sich die Ukraine in einem schwierigen Transformationsprozess. Die ehemalige Sowjetrepublik versucht, fundamentale Reformprogramme parallel in den verschiedensten Bereichen durchzuführen – und das, nachdem Russland die Krim besetzt hat und gleichzeitig an der Ostgrenze ein hybrider, aber blutiger Krieg nicht aufhört.

Gastbeitrag zur Sanktionsdebatte – Sanktionen aufheben, weil Moskau wirtschaftlich so wichtig ist? Warum das falsch ist

In den zurückliegenden Monaten haben eine ganze Reihe von EU-Politikern und Wirtschaftsvertretern – nicht zuletzt aus Deutschland – zu einer teilweisen oder vollständigen Aufhebung der EU-Sanktionen gegen Moskau aufgerufen. Meist bleibt in diesen Appellen allerdings unklar, ob der Kreml Bedingungen erfüllen muss und, falls ja, welche, um in den Genuss dieser oder jener Erleichterung zu kommen.