Verwaltungsgericht erlaubt rechtsextreme Kundgebung in Berlin

Das Verwaltungsgericht Berlin hat das Verbot einer geplanten rechten Kundgebung am Jahrestag der Reichspogromnacht gekippt. In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 gab es in ganz Deutschland Ausschreitungen gegen Juden und jüdische Einrichtungen.