SPD in der Klemme – Warum nur die Stillhalte-Taktik die Partei noch retten kann

Es sollte ein Zeichen der Geschlossenheit sein, das SPD-Chefin Andrea Nahles und die Parteispitze nach ihrer Klausur im Willy-Brandt-Haus am Anfang der Woche signalisieren wollten. Dabei wirkt das Ergebnis mager: Es wird keinen vorgezogenen Parteitag geben, ein Ausstieg aus der Großen Koalition ist vorerst auf Eis gelegt. Und Personaldebatten werden gleich gar nicht geführt.Von FOCUS-Online-Redakteurin Henriette Jedicke