„Bares für Rares“ – Frau rechnet mit 400 Euro für ihre Ringe, doch es wird viel mehr

Nadine Lindenmeier (31) ist extra aus Bayern bis nach Köln gereist, um ihre zwei Schmuckstücke bei „Bares für Rares“ loszuwerden. Die zwei Ringe aus dem Jahr 1914 hat sie von ihrer Schwiegermutter vererbt.