Es ist leicht, sich über das Gute zu mokieren

Viel mehr Menschen als kommen zur „#unteilbar“-Demo in Berlin. Nicht zornig, sondern heiter war die Menge. Nicht wirklich für die Veränderung des Status quo, sondern für dessen Verteidigung gegen Rechtspopulisten. Darüber darf man sich freuen.