„Wenn sich niemand bestechen lässt, legen wir uns am Strand auf die Lauer“

Marokko versucht alles, um kein zweites Libyen zu werden. Doch in dem Land sollen bis zu 30.000 Menschen auf die Überfahrt nach Europa warten. Das Geschäft mit der Korruption floriert. Wachposten kassieren offenbar Hunderte Euro, um „wegzusehen“.