„Schiffsbesatzungen schrecken vor Hilfe zurück“

Am Freitag nahm die „Aquarius“ 141 in Seenot geratene Migranten auf. Zuvor seien fünf andere Schiffe vor Ort gewesen, behauptet SOS Mediterranée. Diese hätten aber aus Angst vor dem Risiko keine Hilfe geleistet.