Je absurder, desto beliebter – „QAnon“ und Trump: Verschwörungstheorien aus dem Netz werden immer absurder

In den USA gibt es Verschwörungstheorien zuhauf und selbst Präsident Donald Trump gibt oft seine krude Weltsicht zum Besten. Das politische Klima hat nun auch eine Bewegung namens „QAnon“ an die Öffentlichkeit gespült. Deren anonyme Anhänger haben sich im Netz eine absurde Parallelwelt aufgebaut – mit unklaren Absichten. Nur so viel ist klar: Sie wollen Aufmerksamkeit.Von FOCUS-Online-Autor Daniel Nusser