Bundsregierung bremst Söder – Arme haben nichts vom Familiengeld

Mit einem „Familiengeld“ wollte die CSU bei Geringverdienern im bayerischen Wahlkampf punkten. Doch Berlin pocht darauf: Das Geld ist auf Hartz-IV-Leistungen anzurechnen. Die CSU gerät in Erklärungsnot.