Thilo Sarrazin siegt vor Gericht – Random House gesteht Falschaussage

Weil Random House sein neues Buch „Feindliche Übernahme“ nicht veröffentlichen wollte, verklagte Thilo Sarrazin ihn auf Rufschädigung. Nun musste der Chefjustiziar des Verlags eine Falschaussage einräumen.