Bereitwilliges Geständnis nach Bluttat – Nach jahrelangem Missbrauch: Schwestern in Russland töten gemeinsam ihren Vater

Ein russischer Geschäftsmann in Moskau ist mit zahlreichen Messerstichen getötet worden. Berichten zufolge haben die mutmaßlichen Täterinnen gestanden: Es sind die drei Töchter des Mannes – zwischen 17 und 19 Jahre alt. Demnach waren sie nach Jahren des Missbrauchs „ausgetickt“ und hatten ihren Vater getötet. Ihnen drohen nun bis zu 15 Jahre Haft.