18.000 Asylentscheidungen müssen neu überprüft werden

In der Affäre um mutmaßlich manipulierte Asylentscheidungen überprüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rund 18.000 Entscheidungen. Es handele sich dabei um alle positiven Entscheidung seit dem Jahr 2000.