Kommentar – Kim hat Recht: Das Atomprogramm aufzugeben, wäre politischer Selbstmord

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un droht, das für Juni angesetzte Treffen mit US-Präsident Donald Trump platzen zu lassen. Kim stört sich daran, dass er sein Atomprogramm vollends aufgeben soll. Strategisch betrachtet hat er damit völlig Recht. Es wäre politischer Selbstmord, sein Faustpfand leichtfertig aus der Hand zu geben.Von FOCUS-Online-Autor Thomas Hauser