Cuxhaven – Auto rast in Cuxhaven in Fußgänger: Staatsanwalt sieht „keinen Tötungsvorsatz“

Fast sechs Monate nach der Schreckensfahrt eines Autos in eine Fußgängergruppe vor einer Diskothek in Cuxhaven muss sich der 29-jährige Angeklagte Zaim M. wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Stade verantworten. Mittlerweile geht die Staatsanwaltschaft nicht mehr von einem „Tötungsvorsatz“ aus.