Share will mit „1+1“-Prinzip das Welthungerproblem lösen

Beim Einkaufen Gutes tun: Share ist mit einem eigenen Sortiment bei Rewe und dm vertreten. Teile der Erlöse fließen in Hilfsprojekte. Dem Gründer geht es dabei nicht um Profit. Er hat andere Ziele.