Hunderte demonstrieren gegen „rechte Ideologien“

Auf der diesjährigen Buchmesse in Leipzig werden auch rechte Verlage vertreten sein. Eine Initiative bringt sich dagegen in Stellung. Sie wollen „keine Tumulte, aber eine politische Diskussion.“ Die Organisatoren verteidigen die Zulassung.