Fulda – Essener Verhältnisse? Tafel-Vorstand widerspricht Vorwürfen: „keine Probleme“

Eine Rede, die anlässlich eines Benefizkonzertes für die Fuldaer Tafel am Sonntag in der Orangerie gehalten wurde, sorgt im Nachgang für einen Eklat: Der Präsident des Rotary Clubs Fulda-Paulustor, Dr. Michael Imhof, war in seiner Ansprache auf die Geschichte der Fuldaer Tafel eingegangen – und hatte behauptet, dass angeblich auch in der beschaulichen Domstadt mittlerweile viele Flüchtlinge Rentner und alleinstehende Frauen bei der Essensausgabe verdrängen würden.