„Religionen müssen vor Geringschätzung geschützt werden“

Zum Reformationsjubiläum setzt sich Kanzlerin Merkel für ein „reiches und lebendiges religiöses Leben in Deutschland“ ein – für alle Religionen. Der EKD-Chef lobt die Buße, vermisst aber in Wittenberg eine besondere Person.