Loveparade in Duisburg 2010 – „Teilnahmslos verhalten“: Opferanwalt greift vor Loveparade-Prozess Polizei an

Die Polizei habe sich bei der Loveparade-Katastrophe im Jahr 2010 „teilnahmslos verhalten und nicht früh genug eingegriffen“. Das sagte der Opferanwalt Julius Reiter der „Rheinischen Post“. „Unbestreitbar ist, dass es Versäumnisse seitens der Polizei gab“, sagte Reiter weiter.