Ein Kind, dem die Identität aus dem Leib geprügelt wurde

Erst im Rentenalter erfährt Hermann Lüdeking, dass er ein „Lebensborn-Kind“ ist: von den Nazis auserwählt und aus Polen verschleppt. Er reist in seine Vergangenheit – an die Orte, von denen er glaubte, er hätte sie nur geträumt.